Animagic 2013 - Tag 2


Meine Schicht begann eine Stunde später als am Tag zuvor. Diesmal hatte ich gleich 2 mal einen Notausgang zu bewachen und die 2 Signierstunde von JAMProject.

Notausgang bewachen kann manchmal echt langweilig sein. Wie gut das es liebe und nette Helfer und Besucher gibt, die einem genau diese Langeweile verteiben konnten.
Ich lernte einige Helfer besser kennen und hatte die Möglchkeit mir sowohl positive als auch negative Kritik von den Besuchern anhören zu können. Die Schichten waren recht schnell vorbei und ich war trotzdem sehr froh, dass sie es waren, denn das Wetter trug nicht dazu bei, es einfacher oder angenehmer zu machen.
Drin angekommen und umschauend, lauerte der größte Höhepunkt des Tages auf mich. Hinter einer Tür verbarg sich Christina Plaka. Sie war nach einer Lesung und Autogrammstunde noch etwas länger geblieben. Ich hatte nicht damit gerechnet sie zu treffen, umso mehr hatte es mich gefreut.
Von ihr habe ich mir ein Autogramm geben lassen, während wir den Saal für die andere Autogrammstunde schon fertig machten. Darüber hinaus konnte ich ihr die eine oder andere Frage bzgl. ihres Masterstudienganges, - Manga zeichnen - in Japan stellen. Eine sehr interessante Angelegenheit!
Kurz darauf konnte ich mir den Anfang des JAMProject Konzerts, das erneut statt fand, ansehen. Sie haben die Animagic einfach durchweg gerockt!!!
Auf der Autogrammstunde selbst, hatte ich diesmal die Chance die Band näher zu beobachten. Die sind einfach zuckersüß zusammen!!!

Weiter geht's bei Tag 3!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen