Tintenherz

Hallo ihr Lieben !

Heute wird es wieder magisch mit....

Tintenherz


Inhalt:

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die eine wertvolle Bibliothek besitzt. Dort macht Meggie eine überraschende Entdeckung. Und schon bald begreift sie, dass ihr Vater in großer Gefahr schwebt.

Seiten:566 Seiten
Verlag: Dressler
Autorin: Cornelia FunkePreis: HC 19,90 € TB 12,-€
ISBN-13: 978-3-7915-0465-0
Leseprobe
Beim Dressler Verlag bestellen
Bei Amazon bestellen


Lesezeichen:


Fazit:
Mein erstes Buch!
Ich war damals in der 8.Klasse, glaube ich, als mir eine Freundin dieses Buch ausgeliehen hatte. Damals habe ich noch nicht viel gelesen, aber seit diesem Buch ist alles anders. Ich war überwältigt. Wenn ich es heute lese, verspüre ich immer noch diese Magie, die dieses Buch auf mich ausübt.

Das Cover ist so unglaublich passend zur Geschichte. Besonders als Hardcover sieht es auch super toll in jedem Bücherschrank aus. Es ist praktisch ein MUSS für jede Leseratte.

Die Geschichte beginnt in einer recht ungemütlichen Nacht. Der Erzähler erzählt uns von einer höheren Position was er sieht und was gesprochen wird. Es ist alles sehr detailliert und lässt einen sehr schnell in die gesamte Situation einsteigen. Man hat das ganze Buch über einen sehr guten Überblick über die Gesamtsituation.
Jeder Charakter ist fein säuberlich beschrieben. Ich konnte mir beim Lesen schon damals immer genau vorstellen, wer was macht und wie dieser Jemand aussieht.

Inhaltlich geht es hier darum, wie sich Meggie selbst entdeckt, die Geschichte ihrer Familie entdeckt, über sich hinaus wächst und die unglaubliche Liebe die Meggie ihrem Vater Mo entgegenbringt. In Tintenherz wird Meggies Liebesleben nur angekratzt. Ich finde es unglaublich toll, wie Cornelia Funke hier heran geht und dieses Thema langsam aufblühen lässt. (Deshalb sollte man unbedingt die Fortsetzungen lesen !)
Nicht nur Meggie gewinnt an Charakterstärke, auch Staubfinger und ihre Tante Elinor entwickeln sich zum besseren. Selbst der Bösewicht Capricorn hat mich überzeugt.

Insgesamt ist das Buch nicht nur ein Klassiker, nein, es ist sehr viel mehr. Es konnte mich damals überzeugen und so ist es auch heute noch. Es ging soweit, das ich mir alle Bücher als Hardcover nachgekauft habe und es erneut gelesen habe.



Wem würde ich es empfehlen ?:


Es ist schwer zu sagen, welches Alter perfekt dazu passt. Zum einen ist es recht verständlich und einfach geschrieben, dass man schon mit zehn Jahren sehr gut damit zurecht kommt. Andererseits ist es sehr dick, also sollte jedes Kind, welches es lesen will, durchaus etwas Durchhaltevermögen besitzen. Ich bin jetzt 25 Jahre alt und liebe es immer noch. Jeder der Fantasy mag und die Magie von Büchern, wird dieses Buch so unglaublich toll finden!
Ja ich weiß, es gibt einen Film dazu. Wie Filme nun mal sind, wurde einiges verändert, deshalb sollte man unbedingt das Buch lesen. Besonders, wenn man den Film enttäuschend fand.

Nun, das war's für heute von mir.

Flidra  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen