One Week Friends Band 1

Hallöchen da draußen!

Heute gibt es eine kleine Manga Rezension.
Ich habe mich bei Carlsen als Buchblogger angemeldet und ein kleines Willkommensgeschenk bekommen, dass ich mit euch teilen mag.

One Week Friends

Inhalt:


"Aber... die Erinnerung an meine Freunde wird ach einer Woche immer wieder gelöscht", gesteht Kaori Fujimiya -  ein Mädchen, das im Klassenraum immer für sich allein sitzt. Trotzdem will sich Yuki Hase mit Kaori anfreunden. Indem sie jede Woche ihre Erinnerungen aufschreiben und ihnen immer wieder nachgehen, bauen die beiden eine Freundschaft auf. Immer und immer wieder aufs Neue.

Seiten: 162
Verlag: Carlsen Manga
Mangaka: Matcha Hazuki
Preis: 6,99 €
Gleich hier bestellen

Lesezeichen:




Fazit: Was für ein süßer Manga!

Mal ehrlich, wer würde bei dem süßen Cover nicht zugreifen wollen ?! Der Zeichenstil setzt nicht nur auf große Augen, sondern in dem Fall auf sehr runde Gesichter und kleine Nasen. Die weichen Farben, sind großartig und die Farbseite im inneren bestätigt den gelungenen ersten Eindruck. Eine (nicht gestärkte) Postkarte macht den Eindruck komplett.

Der Aufbau folgte - und das fand ich auffällig und nicht üblich -  sowohl als Comicstrip, als auch als üblicher Panelmanga. Daran musste ich mich zunächst gewöhnen, es fiel mir nach dem zweiten Wechsel aber nicht mehr wirklich auf. Der Manga beinhaltet vier Kapitel und einen kleine Bonusstory.

Nun die Story... wie man vom Titel erkennen kann, handelt das Ganze von einer Freundschaft, die weder einfach anzufangen noch einfach weiterzuführen ist. Kaori und Yuki sind beide sehr süß und ich konnte den beiden wirklich folgen indem was sie dachten und fühlten. Es macht Spaß zu sehen, wie Kaori was vergaß und Yuki wieder von null anfangen musste. Genauso traurig war es, wenn man sah, dass es Yuki extrem nahe ging, wenn es wieder soweit war. Eine Achterbahn von Gefühlen. Das Schulsetting unterstreicht dann nochmal, dass wir es hier mit Jugendlichen zu tun haben.
Das typisch zurückhaltende Verhalten der Japaner mag für viele recht seltsam wirken - zumindest für unsere doch recht extrovertierte Gesellschaft.
Fragen wie "Wann ist man befreundet?", führen zum Kern des Mangas.

Alles in allem finde ich, es handelt sich um einen gelungenen Auftakt mit einem doch fiesen Cliffhanger. Ich schätze, dass ich den Manga fortsetzen werde.

Übrigens: In Japan ist der Manga mit sieben Bänden abgeschlossen. Dazu gibt es einen Anime und auch einen Live- Action Film.

Wem würde ich es empfehlen ?:

Da es ein klassischer Shojo- Manga ist, natürlich jedem Mädchen, dass gerne mal eine etwas verrückte Beziehung erleben mag. Der Manga ist aber nichts für Leute, die Sci-Fi, Shonen oder sonstige Manga lesen. Es ist wirklich ein reiner Shojo Manga.

Noch einmal einen lieben Dank an Carlsen Manga.
Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Flidra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen