Animagic 2013 - Aufbau & Tag 1

Wuhuuuuuu!!!

Meine erste Convention und dann auch noch als Helfer! Ja richtig, ein Helfer? Was macht ein Helfer? Naja, es gibt echt viele verschiedene Aufgaben. Von Notausgangbewachungsdienst bis hin zu Ordner einer Autogrammstunde ist viel zu tun.
Mein erster Tag lief sehr chaotisch ab, aber einen Tag zuvor war erstmal das Aufbauen angesagt. Währenddessen lernt man allerhand Menschen 
kennen. Von weiteren Helfern, die schon an die 10-15 Jahre dabei sind bis hin zu den Leuten der Security. Es war echt etwas anstrengend, aber es ist es alles wert. Die netten Menschen und auch die Atmosphäre ist einmalig!

Der erste Tag war mit massig Überraschungen gefüllt. Zum einen wurde ein Dienst ausgetauscht, zum anderen die ganzen Besucher, die sich ihre Wege suchten. Es war einfach gespickt mit vielen kleinen Höhenpunkten.
Die ersten Höhepunkte erlebte ich, während ich mir die vielen tollen Cosplayer anschaute. Ein Anblick, den man nicht so schnell vergisst. Aus rechtlichen Gründen, kann ich leider keine Fotos von Einzelcosplays zeigen bzw. veröffentlichen. Allerdings kann ich euch einige Fotos von dem Gesammtüberlick zeigen und hoffentlich könnt ihr dadurch das eine oder andere wundevolle Cosplay entdecken!
Der letzte und größte Höhepunt folgte für mich am Abend. Leider konnte ich das Konzert von JAMProject nicht sehen, da ich für die Signierstunde darauf eingeteilt war. JAMProject ist eine meiner Lieblingsbands und deshalb war ich ganz hibbelig, wann sie den endlich erscheinen würden.
Am nächsten Tag, hätte ich die gleiche Schicht und war leicht angetrübt, kein Autogramm bekommen zu können.

 Kurz vor Schluss, hatte ich das Management dann doch gefragt, ob es den möglich sei, das ich aus gegebenem Anlass doch noch eins bekommen könnte… und juhuuuu!! Es hatte tatsächlich doch noch geklappt. Sie unterschreiben alle 5 auf meinem Shirt!! <3 br="">
Weiter geht's bei Tag 2!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen