Schon wieder ist ein Jahr rum...

Hallo ! (/°o°)/

Entschuldigt, das ich erst nach Wochen wieder schreibe. Leider gibt es heute weder Reviews noch sonst etwas in der Art. Ich hatte vor Weihnachten relativ viel mit meinem Studium und dann an Weihnachten und danach, ja, da kam halt endlich ein bisschen mehr die Familie ins Spiel.
Ich bin momentan in Essen und verbringe meine "Ferien" dort. Ein bisschen Abwechslung vom Uni- Alltag.
Nun gut, wie es sich gehört und wie es auch im Vorjahr vor kam, ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2012.

by Flidra

Im Januar wurde ich 20. "Jetzt wirst du alt!", dachte ich nur. Wie man sieht, ging es sehr schnell rum das Jahr. Mit Pleiten, Pech und Pannen, aber auch mit schönen Momenten und Erinnerungen, die man nie wieder vergessen wird.
Ende Januar bzw. Anfang Februar... DIE ZUSAGE! Ich bekam gleich für 3 Unis eine Zusage für Jura. Köln, Bielefeld und Bonn. Letztlich habe ich mich für Bonn entschieden. Wahrscheinlich das Beste was mir passieren konnte!
März - Umzug! Ja, nachdem man bis ende Februar verzweifelt nach Wohnungen, Zimmern und WG's geschaut hatte, habe ich dann doch noch etwas gefunden und war damit dann Mitte März nach Bonn umgezogen. Ein großer Schritt. Weg von zu Hause, weg von Familie und Freunden, weg von der gewohnten Umgebung und auf ins ungewisse Studentenleben.
A für April und Anfang! Ja im April fing mein erstes Semester dann offiziell an. Ich war juristische Studentin und Bürgerin der Stadt Bonn geworden. Hätte man mir das vor 2 Jahren erzählt, hätte ich müde gelächelt!



by Flidra

In 3 Monaten meines Studiums, habe ich viele neue Menschen kennengelernt, viel dazu gelernt, bin selbstständiger geworden, hab mich gefühlte eine Milliarde mal über die deutsche Bahn beschwert, mehr Latein gelernt, als die meisten können, die das Latinum besitzen und am wichtigsten von allem, meinen Weg gefunden!
Juli, oje, oje! Der Juli zeigte mir, das man nicht umsonst Jura für ein schweres Fach hielt. Es war kein allzu schwerer Lernstoff, dafür aber eine Menge! Die Prüfungen habe ich dann letztlich auch irgendwie hinter mich gebracht.
August, die erste Hausarbeit, Ferien?! Mitte Juli hatte ich alle meine Prüfungen geschrieben und wartete auf das Thema der Hausarbeit. Wie ich mich schlagen würde, wusste ich nicht, aber ich war gespannt. Außerdem wartete ich verzweifelt auf meine ersten Prüfungsergebnisse!
Meine Ferien gingen bis Oktober. Darin bekam ich meine Prüfungsergebnisse, schrieb meine Hausarbeit und verbrachte einige Zeit zu Hause.
Oktober, auf zum 2 Semester! Kaum hatte ich mit Jura angefangen, war ich auch schon im 2 Semester. Vorfreude auf das Wiedersehen mit Freunden, gespannt auf neue Fächer und neue Gesichter und angespannt wartend, wann nun endlich die Ergebnisse der Hausarbeit fest standen!
November...~ Hausarbeit bestanden, diversen neuen Stoff gelernt, verzweifelt, neuen Mut gefasst und wieder verloren. Die Vorlesungszeiten kommen mir immer mehr wie ein Tetrisspiel vor und ich mitten drin!

by Flidra

Dezember, Schnee keine Spur?! Auch der letzte Monat im Jahr beschenkte mich mit einigen Überraschungen, Niederschlägen und Erfolgen. Der letzte Tag liegt noch vor mir und dann ist auch das Jahr 2012 vorbei.

Fazit: Das Jahr war eins der ereignisreichsten Jahre für mich. Viele negative & positive Erfahrungen kann ich mit in das neue Jahr nehmen und es dadurch vielleicht besser machen.
Wer weiß schon, was uns allen das Jahr 2013 bringt?!


Ich wünsche euch und euren Familien einen guten Rutsch in das neue Jahr 2013, auf das es eins eurer besten Jahre wird!!!
Eure Flidra x3 ( ^ )(*.*)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen